I. Rattanmöbel – natürlich schön

Die Zahl derer, die sich für Rattanmöbel begeistert, nimmt seit Jahren zu. Vielleicht liegt es daran, dass Rattanmöbel mühelos ein mediterranes Ambiente schaffen. Vielleicht aber auch daran, dass sie äußerst robust und pflegeleicht sind. Höchste Zeit, sich ein wenig näher mit der vielseitigen Pflanze zu beschäftigen, die zur Gattung der Palmen gehört und aus der vor allem Möbel entstehen.

  • Woher stammt Rattan eigentlich?
  • Wie wird es verarbeitet?
  • Was sollte beim Möbelkauf beachtet werden?
  • Welcher Einrichtungsstil harmoniert besonders gut mit Rattanmöbeln?
  • Passen Rattanmöbel auch in den Garten?
  • Und wie werden Rattanmöbel optimal gepflegt?

Rattan - Artenreiches Gewächs aus den Tropen

Ungeachtet des mediterranen Flairs, das die fertigen Möbel verbreiten, stammt die robuste Pflanze nicht aus dem Mittelmeerraum, sondern aus den Tropen. Südostasien ist der größte Rattanproduzent und über ein dreiviertel des weltweiten Rattanbedarfs stammt aus den Regenwäldern Indonesien. Gut 600 verschiedene Rattanarten sind derzeit bekannt - für die Möbelherstellung eignet sich jedoch nur ein Bruchteil davon. Eine der ergiebigsten Rattangattungen ist die Rotangpalme, die alleine mehr als 300 verschiedene Rattanarten hervorbringt. Äußerlich erinnert das, vor allem im Schatten anzutreffende, Rattangewächs weniger an eine Palme. Das liegt wohl auch an den langen dornigen Lianen, welche die angrenzenden Bäume umranken und sich so bis zu 150 Meter in die Höhe ziehen.

Mit Hand und Zeit - Rattanverarbeitung ist nichts für Eilige

Im Rohzustand lässt das tropische Gewächs wenig von seinem Potenzial erkennen und bereitet vor allem denen, die es ernten, viel Arbeit und einige Klettertouren. In luftiger Höhe werden die Rattanranken in mühevoller Handarbeit vom Baum entfernt, in transportgerechte Abschnitte zerlegt und dann kilometerweit durch den Urwald befördert. Anschließend gilt es, die dornige Oberschicht der über 100 Meter langen Ranken zu entfernen. Es folgen ein kochendes Ölbad und eine mindestens vierwöchige Ruhe- und Trocknungszeit. Erst jetzt können die Rattanranken, die mittlerweile einen gelblichen Farbton angenommen haben, verarbeitet werden.

Von der Ranke zum Möbelstück

Bei der Herstellung der Rattanmöbel geht es heiß her. Die zur Formgebung nötige Flexibilität erhalten die eigentlich starren Rattanabschnitte durch eine Dampfbehandlung. Das in die gewünschte Form gebrachte Rattangestell wird noch einmal „abgeflammt“ und mit Klammern, Dübeln und ähnlichem mechanisch fixiert. Steht das Gestell, geht es ans Flechtwerk, welches aus feinen Rattanfasern besteht.

Der Vorteil von Rattanmöbeln ist, dass sie dank ihrer speziellen Holzstruktur äußerst robust und widerstandsfähig sind, zugleich jedoch ein sehr geringes Eigengewicht aufweisen. Und natürlich sind sie auch ein echter Hingucker…

Möbelkauf mit allen Sinnen

Vertrauen Sie beim Kauf Ihrer neuen Rattanmöbel ruhig all Ihren Sinnen und nehmen Sie besonders das „unglaublich günstige Schnäppchenangebot“ sorgsam unter die Lupe. Natürlich soll Ihnen das Möbelstück gefallen. Achten Sie dennoch auf die entscheidenden Feinheiten, denen Sie mit Augen, Hand und Nase auf die Schliche kommen.

  • Das Auge kauft mit, also nehmen Sie das gute Stück auch designunabhängig in Augenschein. Machen die Verbindungselemente wie Klammern, Dübel oder Flechtwerk einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck? Zwar ist Rattan ein wirklich robustes Holz, doch sind die Möbel natürlich nur so gut, wie ihre Verarbeitung es zulässt.
  • Streichen Sie vor dem Kauf ruhig einmal mit der Hand über das Holz. Fühlt es sich ebenmäßig an oder ertasten Sie haarfeine Risse, die besonders in der Nähe von Klammern oder Schrauben auftreten können?
  • Trauen Sie auch Ihrer Nase! Verströmt das Möbelstück einen sehr intensiven und unangenehmen Geruch? Das kann das an Lacken liegen, die der Gesundheit nicht zuträglich sind. Erkundigen Sie sich daher, mit welchen Lacken oder sonstigen Mitteln das Möbelstück behandelt wurde.

Besonderheiten beim Onlinekauf

"Möbelkauf mit allen Sinnen" - in einem Onlineshop? Das wird schwierig- zumindest dann, wenn Sie damit alleine gelassen werden. Natürlich können Sie persönlich all die kleinen Feinheiten kaum überprüfen - es sei denn, Sie haben jemanden, der die Möbelstücke vorab für Sie unter die Lupe nimmt. Und genau das übernehmen wir vom DaMi-Team für Sie!

Trotz räumlicher Distanz ist es unser Ziel, Ihren Einkauf so entspannt und erfolgreich wie möglich werden zu lassen.

  • Wir bieten wir Ihnen generell nur Möbel an, die Sie getrost „mit allen Sinnen“ kaufen können.
  • Zudem geben wir uns alle Mühe, Ihnen die Möbel so genau wie möglich vorzustellen. Mit Detailaufnahmen und Zoom Funktion stehen Sie quasi direkt vor Ihrem Lieblingsstück. Und daran, Ihnen die anderen Sinneswahrnehmungen so detailgetreu wie möglich zu übermitteln, arbeiten wir noch…
  • Auf Service und Beratung müssen Sie natürlich auch online nicht verzichten. Haben Sie Fragen? Oder vermissen eine Angabe zu Ihrem Lieblingsmöbelstück? Dann helfen wir Ihnen gerne weiter!


Es wäre doch schade, wenn Sie auf all die Vorteile verzichten müssen, die Ihnen der Onlinekauf bietet: Entspannt von zu Hause mehrere Möbel miteinander vergleichen. Sich in aller Ruhe einen Überblick über das Preis-Leistungsverhältnis verschaffen – und sich den Einkauf dann noch bequem nach Hause liefern lassen. Komfortabler geht es kaum.

II. Rattanmöbel – immer und überall eine gute Wahl?

Welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich für Rattanmöbel an und mit welchem Einrichtungsstil harmonieren die Alleskönner am besten? Den optimalen Rahmen für Rattanmöbel bildet ein mediterran inspirierter Einrichtungsstil, denn hierfür sind diese Möbel geradezu prädestiniert. Südländisches Flair lässt sich auch hierzulande ganz leicht mit einigen Design- und Dekorationselementen zaubern:

  • Verwenden Sie sanfte Wandfarben in Naturtönen wie Cremeweiß oder leichte Orange- und Brauntöne. Schön sind auch grob verputzte Wände – dieser Effekt lässt sich übrigens kinderleicht mit speziellen Struktur-Wandfarben erreichen.
  • Dazu passt ein rustikaler Bodenbelag aus Fliesen oder Holz.
  • Stimmungsvolle Blickpunkte bilden üppige Pflanzen in Übertöpfen aus Terrakotta, Kerzen oder Windlichter und schmiedeeiserne Dekorationselemente – und natürlich die passenden Rattanmöbel.


Natürlich fügen sich die Rattanmöbel auch wunderschön in jeden weiteren Einrichtungsstil ein – ganz gleich, ob dieser eher nordisch, kolonial oder klassisch gehalten wird. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf, Rattanmöbel machen fast alles mit. Nur beim Einsatz im Freien ist Vorsicht geboten…

 

Unsere Rattanprodukte:

%
Black Weeks: -20% auf alles!

Jetzt 20% sparen mit Gutscheincode
black20

Schliessen